Supervision

In der Supervision ist es mir besonders wichtig, dass Sie und ich uns als Menschen begegnen. 

Als Menschen, die über die Arbeit sprechen, mit dem Wunsch diese möglichst gut zu machen. 

Ohne dabei aus den Augen zu verlieren, dass Arbeit nur ein Teil des Lebens ist - unabhängig davon wie wichtig und sinnstiftend diese sein kann.

Folgende Themen können beispielsweise in der Supervision bearbeitet werden:

  • Effektive Zusammenarbeit

  • Kompetenzorientierte Aufgabenverteilung

  • Überlastung und Burn Out

  • Motivation

  • Veränderungsmanagement

  • Abgrenzung vs. Identifikation

​Meine Grundhaltung und die Methoden, die ich anwende, entstammen zum größten Teil der systemischen Supervision. Weil die Komplexität der Arbeitswelt oft erfordert über den Tellerrand zu blicken, verwende ich wenn nötig auch andere Herangehensweisen. Vielleicht muss auch die Methode, die zu Ihrem Anliegen passt, erst noch erfunden werden.

Meine Arbeitsweise hängt stark von Ihrem Anliegen und Ihren Auftrag an mich ab.

Daher möchte ich Sie (und gegebenenfalls ihr Team) gerne einladen, mich in einem telefonischen Vorgespräch persönlich kennen zu lernen. 

So können wir herausfinden, ob ich der Richtige bin, um Sie zu unterstützen.

Wenn es zu einer Zusammenarbeit kommt, stimmen wir gemeinsam ab, in welchem Umfang und über welchen Zeitraum ich Sie begleite.